Unsere Geschichte - ein Stück Fürstenzell


Das Kaufhaus Zöls begann seine Geschichte im als kleine Tankstelle mit Poststation im beschaulichen Fürstenzell ganz zu Beginn des letzten Jahrhunderts. Bald wurde darausein klassischer Krämerladen mit einem für die damalige Zeit typischen Sortiment: nämlich mit allem, was man so brauchte. Haushaltswaren, Kurzwaren, allerlei Ersatzteile für Gerätschaften in Haus und Hof, Baumaterial, und alles was dazu gehörte.

Es gab fast nichts, was ein Fürstenzeller brauchen konnte, was er nicht bei Zöls fand. Der Erfolg gab diesem wirklich sehr, sehr breiten Sortiment recht, und das Kaufhaus platze sowohl vor Waren, als auch vor Kunden bald aus allen Nähten.

Der Erweiterungsbau auf die heutige Größe im Jahr 1971 trug dem rasant gestiegenen Bedarf an zusätzlicher Verkaufsfläche Rechnung. Besonders bekannt war Zöls im ganzen Umkreis auch für sein großes Angebot an Haushaltswaren. Töpfe, Pfannen, Geschirr und Glas waren ein wichtiger Bestandteil des Sortiments.

Doch die Zeiten änderten sich. Der Markt für hochwertige Haushaltswaren schrumpfte - und hochwertig waren die Waren aus dem Haus Zöls schon immer, Ramsch kam bei Zöls nicht ins Haus, das widersprach ganz entschieden der gelebten Philosophie der ganzen Familie und dem Ruf des Hauses. Was man bei Zöls kaufte war Qualität, egal aus welchem Bereich.

Als die Nachfrage nach Qualitätsgeschirr nachließ und Billiganbieter den Markt überschwemmten, begann Martin Zöls, damaliger Juniorchef, über eine Konzeptänderung nachzudenken.
Nach reiflicher Überlegung trennte er sich von der Abteilung der Haushaltswaren und stellte das Sortiment auf Mode um.
Mode & Sport, das war seither die neue Identität des Kaufhauses Zöls. Ein Schritt, der den Eltern zunächst große Sorgen bereitete, aber mit dem der Führungswechsel schließlich voll und ganz besiegelt war. Das war vor 10 Jahren. Das Konzept ging auf. Obwohl sich das Kaufhaus Zöls mit Mode, Sport und Bau- und Gartenartikeln immer noch mit einem ungewöhlich weit gesteckten Sortiment präsentiert, hat Martin Zöls auf die Frage nach seinem Erfolgsgeheimnis eine ganz einfache Antwort. „Wir sind ein Kaufhaus der Spezialisten“, formuliert er es kurz und knapp. Martin Zöls ist begeisterter Sportler, sowohl auf dem Schi, als auch auf dem Laufpfad ist er Zuhause.

Mit den Jahren hat er sich als einer der ganz wenigen Ausstatter in Deutschland eine ganz außerordentliche Kompetenz bei der Anpassung von Skischuhen und auch bei der Laufanalyse angeeignet. Kaum ein ernsthafter Läufer oder Wintersportler in der Region wüsste die Beratungskompetenz nicht zu schätzen - verfügt Zöls mit dem „Achillex-System“ doch über eines der modernsten Laufanalysesysteme überhaupt. Dieses fundierte Fachwissen schätzen nicht nur Spitzensportler, sondern jeder Kunde. Der typische Zöls-Kunde möchte „bedient“ werden. Er schätzt die persönliche Atmosphäre und die Stabilität im Personalstamm. Man kennt die Mitarbeiter und die Mitarbeiter kennen einen auch, das ganze Einkaufen ist entspannter, lockerer und dennoch viel effizienter, weil man sich und die Vorlieben der Kunden kennt.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch den Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr erfahren